News

INTERVENTION IM RAUM

[02|07|2016]

DAS FOTOGRAFISCHE BILD IM RAUM
BACHELOR-AUSSTELLUNG
// ÖFFENTLICHER RUNDGANG

02. Juli 2016, 13 - 16 Uhr
Fakultät für Architektur
Karlstraße 6, München
Architekturfotografie SS 2016
Seminarleitung: Tania Reinicke

Das Seminar untersucht die möglichen Parameter der Raumerfahrung anhand fotografischer Bilder im Raum. Es befasst sich mit den Aspekten einer Analyse und der Zuordnung der unterschiedlichen Dimensionen fotografischer Behauptungen im Raum. In einem kollaborativen Prozess sind neue Formen der visuellen Auseinandersetzung mit Fotografie und Raum entstanden. Im Vordergrund steht die Erprobung neuer Arbeitsweisen und Entwicklung neuer Perspektiven. Die Ergebnisse werden im Rahmen eines öffentlichen Rundgangs präsentiert.

Detailblick
// Die Installation zeigt Ausschnitte von Materialitäten, Geometrien und Elemente, deren Idee sich erst bei genauerer Betrachtung erschließt. Der Blick des Betrachters wird auf die Details und seriellen Besonderheiten des Hochschulbaus gelenkt.

the vanishing – about perspective and (dis)appearance
// Die Arbeit thematisiert das drohende Verschwinden des Fakultätgebäudes. Durch die Verspiegelung ausgewählter Flächen im Gebäude wird das Verschwinden selbst symbolisiert. Im Mittelpunkt steht die Bedeutung der Perspektive, die man auf das Gebäude, bzw. die Verspiegelungen richtet. Der Betrachter wird im Rundgang zu einem partizipierenden Teil der Installation.

Retrospective
// „Nicht melancholisch, nur ru?ckblickend. Ist die nächste Generation besser? Zukunftsgestaltung mal anders.“

Raumbildung durch Schattenwurf
// Im Treppenhaus im Bereich der Bibliothek und Mensa ist der Lichteinfall das fotografische Thema. Er vermittelt ein “Raum im Raum” Gefu?hl und bildet unterschiedliche Schattenwu?rfe. Diese Schatten wurden aus verschiedenen Perspektiven fotografiert und in unterschiedlichen Intensitäten dargestellt.

Karl im Karl
// Die starke Orientierung an der Idee der Symbiose zwischen Beobachter und Beobachtungsgegenstand ist der Ausgangspunkt der Installation.
“Wir schaffen Illusionen indem wir bestehende Räume in andere projizieren. Dadurch entsteht ein neues Raumgefu?ge der Karlstrasse, indem der Mensch als Betrachter zu einer Skulptur des Geschehens wird.”

Adresse


Karlstraße 6, 80333 München
Tel.: 089 1265-26 25
E-Mail: architektur@hm.edu